Australien-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Australien-Lese
Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

Zapf, Ludwig

Der im bayerischen Münchberg 1829 geborene deutsche Heimatforscher übernahm bereits mit 16 Jahren die Redaktion des von seinem Vater gegründeten Münchberger Wochenblattes, bevor er später zusätzlich eine Stellung als Stadtschreiber in Münchberg antrat. Bekannt ist der Heimatforscher insbesondere für seine prähistorischen, heimatkundlichen und –geschichtlichen sowie volkskundlichen Abhandlungen, ebenso wie Aufsätze und Beiträge, welche oft in Prosa und Versform verfasst wurden. Sein besonderes Hauptaugenmerk legte Zapf auf das Fichtelgebirge, wobei er auch den regionalen Sagenkreis aufarbeitete. Seiner Heimat war er in jeder Hinsicht stark verbunden, was er als Förderer zur Errichtung eines Stadtarchivs in Münchberg deutlich zeigt. Ein weiteres Verdienst war 1871 die Beteiligung an dem internationalen Anthropologenkongress in Badapest sowie 1880 in Lissabon.

 

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen